Wir machen Wasser sichtbar, fühlbar und erlebbar

Das Fundament der Vision bilden die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen und die Smart City Charta, denen sich Darmstadt verpflichtet hat. In der Vision geht es darum, wie sich Darmstadt als wassersensible Smart City weiterentwickeln kann. Darmstadt sollte Wasser als wertvolle Ressource begreifen, mit der sorgsam umgegangen werden muss. Gleichzeitig soll Wasser aber nicht nur mit Sparen und Verzicht in Verbindung gebracht werden, sondern auch positiv wertgeschätzt und in der Wissenschaftsstadt in Zukunft bewusster und positiver wahrgenommen werden.

„Wir nutzen unser Wasser nachhaltig und erhöhen die Lebensqualität in Darmstadt durch den Einsatz zukunftsfähiger, digitaler Technologien. Gemeinsam entwickeln wir unsere Netzwerkstadt weiter und stärken unsere Bürgerinnen und Bürger im eigenen Umgang mit Wasser.“

Um das vorhandene Wasser nachhaltig zu nutzen, sollen in Darmstadt insbesondere digitale Technologien und innovative Ansätze aufgegriffen werden, um die Lebensqualität der Darmstädterinnen und Darmstädter zu erhöhen.

Damit Wasser in Zukunft einen stärkeren Einzug in das Bewusstsein der Bürgerinnen und Bürger erhält, soll es insgesamt sichtbarer, fühlbarer und erlebbarer gemacht werden. Dies soll vor allem durch eine stärkere Vernetzung innerstädtischer Naturräume, wie Grün- und Wasserflächen, sowie eine umfassendere Kommunikation von Wasser-Themen ermöglicht werden.

Wasserfarben Hintergrund

Werte der Smart City Darmstadt

Bei der Entwicklung zur Smart City orientiert sich Darmstadt an den Werten der Smart City Charta. Damit wird sichergestellt, dass Darmstadt seine Bürgerschaft in den Mittelpunkt stellt und keine einseitige Entwicklung stattfindet. Die untenstehende Graphik zeigt die Werte, die Darmstadt auf dem Weg zur Smart City verfolgt.

Smartwater Strategie Grafik

Auf dem Weg zum schlauen Wasser

Aus der Vision lassen sich drei Kernpunkte ableiten:

  • Ressourcen nachhaltig nutzen
  • Daten digital vernetzen
  • mit den Menschen gemeinsam etwas erschaffen

Anhand dieser Schwerpunkte wurden Anwendungsfelder und Ziele definiert, die zum Beispiel die nachhaltige Bewirtschaftung des vorhandenen Wassers, die Erlebbarkeit sowie die effektive Nutzung und Wiederverwendung des Wassers beinhalten. Diese Anwendungsfelder bilden den Rahmen für alle Aktivitäten, Maßnahmen und Projekte für die Entwicklung der wassersensiblen Smart City Darmstadt.

Mach mit bei den drei Anwendungsfeldern

Aus den drei Kernpunkten wurden die drei Anwendungsfelder „Wasserkreisläufe: Wasserkreisläufe in Quartier und Stadt“, „Wasserdaten: Wasserdaten – Grundlagen, Potenziale und Nutzung“ und „Wasserbewusstsein: Wasserkommunikation und bewusstes Handeln“. Hier kannst du mitmachen und die drei Anwendungsfelder kommentieren. Ab dem 25. Januar 2023 geht es los und du hast bis zum 7. Februar die Gelegenheit deine Kommentare, Meinungen und Ideen zu den Anwendungsfeldern einzureichen. Zwischendurch gibt es immer wieder ein Update zu den Kommentaren und der Beteiligung hier auf der Website unter Neuigkeiten.

Was passiert mit dem Ergebnis?

Während der zweiwöchigen Kommentierungsphase, veröffentlichen wir hier auf der Website Auszüge aus den bereits eingereichten Kommentaren. Sobald die Kommentierungsphase abgeschlossen ist, werden alle Kommentare gesichtet und kategorisiert, um sie dann in Auszügen in die Strategie aufzunehmen. Anschließend wird die Strategie in den politischen Entscheidungsprozess gegeben und im Juli 2023 veröffentlicht.

Bei den drei Anwendungsfeldern und deren Kommentierungen handelt es sich um das Herzstück der Strategie.